April 01, 2021 3 Minuten gelesen

Gehen Sie manchmal abends ins Bett, bereit, in Ihren Träumen die Welt zu erobern, doch sobald Sie unter die Bettdecke schlüpfen, sind Sie aus irgendeinem Grund hellwach? Oder vielleicht wachen Sie morgens auf und fühlen sich müde und brauchen „nur noch ein paar Stunden“ Schlaf? Wenn ja, sind Sie nicht allein. Einige der Gründe, die einer guten Nachtruhe im Weg stehen, können Stress, Angst oder sogar Sport spät am Abend sein. Es gibt jedoch einige kleine Dinge, die unsere Schlafqualität beeinträchtigen können, und sie sind alle in unserem Schlafzimmer versteckt. Zum Glück sind sie leicht zu beheben, also sehen wir uns an, um welche Dinge es sich handelt.

 

1. Zu viel Licht

Wenn Sie eine Straßenlaterne oder eine andere Lichtquelle außerhalb des Fensters haben und diese in Ihr Schlafzimmer hinein strahlt, ist es wahrscheinlich, dass sie Ihnen nicht beim Einschlafen hilft. Jede Art von Licht in der Nacht bringt unsere innere Uhr etwas durcheinander und hemmt die Produktion des Hormons Melatonin in unserem Körper, dessen Menge stark damit zusammenhängt, wie schnell wir einschlafen.

Stellen Sie also sicher, dass Ihre Fenster mit Jalousien oder Vorhängen richtig abgedeckt sind. Dafür eignen sich z. B. Leinen-Nachtvorhänge, die aus einem schwereren, dickeren Stoff gefertigt sind.

 

2. Elektronische Geräte

Apropos unnötige Lichtquellen, kommen wir zu den wahrscheinlich beliebtesten schlafstörenden Hindernissen - Bildschirme! Wir neigen dazu, alle Arten von Bildschirmen in unserem Schlafzimmer zu haben, vom Fernseher oder Computer bis hin zu unserem absoluten Favoriten - dem Smartphone. Sie sind aus dem gleichen Grund wie andere Lichtquellen schädlich, obwohl das blaue Licht unserer Geräte einen noch stärkeren wachhaltenden Effekt hat.

Am besten ist es, wenn Sie Ihr Schlafzimmer einfach bildschirmfrei halten. Wenn dies jedoch aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, versuchen Sie, Ihre Bildschirmzeit am Abend einzuschränken und schalten Sie alle Bildschirme eine Stunde vor dem Schlafengehen aus, da dies Ihrem Körper Zeit gibt, sich auf den Schlaf vorzubereiten.

 

3. Arbeitsbereich

Wenn wir von zu Hause aus arbeiten, ist es in der Tat verlockend, gemütlich im Bett sitzend ein paar E-Mails zu beantworten oder ein paar Anrufe zu tätigen. Egal, ob es sich um unsere Arbeit oder um persönliche Angelegenheiten handelt, es ist nicht die beste Idee, solche Aufgaben im Bett zu erledigen. Und nein, das hat nichts mit Faulheit zu tun. Die Arbeit verlangt von uns in der Regel Wachsamkeit und Konzentration und ruft in uns ein Spektrum von Emotionen hervor, von heiterer Aufregung bis hin zu Stress und Angstzuständen. So kann es passieren, dass wir beginnen, unser Schlafzimmer mit Stress und hoher Wachsamkeit zu assoziieren, was unsere Fähigkeit beeinträchtigt, im Bett richtig zu entspannen und abzuschalten.

Wir empfehlen Ihnen, alle arbeitsbezogenen Dinge aus Ihrem Schlafzimmer zu entfernen und einen separaten Arbeitsplatz einzurichten. Und stehen Sie erst einmal auf, bevor Sie anfangen, Ihre E-Mails zu checken.

 

4. Unordnung

Wie Jordan Peterson es einfach ausdrückte - „räumen Sie Ihr Zimmer auf“. So banal es auch klingen mag, die Reinigung Ihres Schlafzimmers ist aus mehreren Gründen wichtig. Erstens: Je öfter Sie staubwischen, desto frischer wird die Luft. Zweitens verhindern Sie durch das Aufräumen des Raumes, dass Sie durch unnötige Gegenstände abgelenkt werden. Und nicht zuletzt führt das Entrümpeln unserer Umgebung oft auch zu einem entrümpelten Geist und einem Gefühl der Leichtigkeit.

5. Minderwertige Bettwäsche

Wie oft fühlen Sie sich nachts frustriert, weil Ihnen zu heiß oder zu kalt ist? Das Bettzeug, in dem Sie schlafen, könnte hier verantwortlich sein. Wir wissen, dass wir uns beim Tragen von Kleidung aus hochwertigen Naturstoffen wohler fühlen als bei Kleidung aus minderwertigen Stoffen. Die gleiche Regel gilt also auch für Ihre Bettwäsche. Achten Sie darauf, dass Ihr Bett frei von synthetischen, unnatürlichen Stoffen ist. Entscheiden Sie sich stattdessen für Bettwaren aus Naturleinen, die hoch atmungsaktiv und feuchtigkeitsableitend sind und das ganze Jahr über sowohl für warme als auch für kalte Schläfer Komfort bieten. Da die Fasern beim Waschen brechen, wird Leinen-Bettwäsche mit jeder Wäsche weicher und gibt Ihnen jede Nacht eine sanfte Mikrofasermassage.

 

Wenn Ihnen unser Artikel gefallen hat, sollten Sie unbedingt unseren Newsletter abonnieren und uns auf Instagramfolgen, wo wir regelmäßig Neuigkeiten, Deals und Ideen zur Verschönerung Ihres Alltags teilen.

Wir denken, dass Ihnen diese gefallen könnten...



Vollständigen Artikel anzeigen

WIEDERVERWENDBARE GESCHENKVERPACKUNGEN MIT LEINEN: DIE KUNST DER NACHHALTIGKEIT
WIEDERVERWENDBARE GESCHENKVERPACKUNGEN MIT LEINEN: DIE KUNST DER NACHHALTIGKEIT

Dezember 07, 2021 8 Minuten gelesen

Wiederverwendbare Weihnachtsgeschenkverpackungen aus Leinen sind eine Zero-Waste-Alternative - die schönsten Methoden, um Ihre Geschenke für Ihre Lieben zu verpacken. ► Jetzt lesen

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN: WIE LÄSST SICH MIT WEIHNACHTLICHEN LEINENTEXTILIEN EINE MAGISCHE STIMMUNG KREIEREN?
FRÖHLICHE WEIHNACHTEN: WIE LÄSST SICH MIT WEIHNACHTLICHEN LEINENTEXTILIEN EINE MAGISCHE STIMMUNG KREIEREN?

November 24, 2021 8 Minuten gelesen

Einfache Ideen für eine weihnachtliche Dekoration aus Leinen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Kreieren Sie das perfekte Weihnachtsambiente. ► Jetzt lesen

Überwurf aus Leinen
TAGESDECKE AUS LEINEN: EIN SPANNENDES WOHNACCESSOIRE ZUM EINKUSCHELN UND MEHR

November 15, 2021 8 Minuten gelesen

Leinen passt sich jeder Alltagssituation und jedem Stil an. Ein perfekter Kuschelfreund für gemütliche Abende! ► Jetzt lesen